Aktuelles

Aktion #lichtfenster

Liebe Mitchrist*innen,

wir machen gerne auf eine Aktion aufmerksam, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufen hat.

Viele von Ihnen und Euch werden sich an ähnliche Aufrufe aus dem Frühjahrs-Lockdown erinnern, die damals schon Fenster erhellt und Solidarität zum Ausdruck gebracht haben. Nun erfolgt die Idee breit angelegt und konzertiert: Jeden Freitagabend werden Kerzen in die Fenster gestellt, um der Menschen zu gedenken, die die Corona-Pandemie das Leben gekostet oder hart getroffen hat. Die Aktion #Lichtfenster kann ein so starkes Zeichen der Anteilnahme und des Mitgefühls sein.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, würdigt das Anliegen des Bundespräsidenten und hofft auf die aktive Beteiligung vieler Menschen in Deutschland. Für die Aktion hat Bischof Bätzing ein Gebet verfasst. Er lädt ein, dieses Gebet beim Entzünden der Kerze zu sprechen.

Gott, guter Vater, du bist den Menschen nahe, in guten und in schweren Tagen. Dein Licht leuchte auch jetzt, in diesen schweren Tagen und Wochen der Pandemie.

Lass dieses Licht Zeichen der Hoffnung für uns alle sein.

Wir beten für die Verstorbenen, die der Pandemie zum Opfer gefallen sind und für deren Angehörige.

Wir beten für die Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, Seelsorgerinnen und Seelsorger in den Krankenhäusern und Heimen.

Wir beten für die Kranken und Einsamen. Sei du ihnen Licht. Sei du uns Licht.

Herr gib unseren Verstorbenen die ewige Ruhe.

Und das ewige Licht leuchte ihnen.

Lass sie ruhen in Frieden.  Amen.

 

Wir hoffen auf breite Unterstützung und ein ermutigendes Lichtermeer in unseren Fenstern. Möge diese Aktion über ihre Symbolkraft hinaus weiter tatkräftige Solidarität entfachen!

Mit herzlichem Gruß

Martina Kreidler-Kos und Bruno Krenzel
Abteilung Seelsorge
Bistum Osnabrück

Oft ist das Schweigen die einzige Möglichkeit meine Gebete auszudrücken, aber Gott versteht alles.


Thérèse von Lisieux